PJ-Tertial Psychiatrie in Klinik St. Pirminsberg (5/2019 bis 7/2019)

Station(en)
Akutpsychiatrie 50+
Einsatzbereiche
Notaufnahme, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Zuerich
Kommentar
Nirgends wird man so gut integriert und willkommen geheissen wie in der Klinik St. Pirminsberg Pfäfers. Meine Betreuung durch den Assistenzarzt erlebte ich als extrem motivierend. Es war ein Arbeiten ohne jeglichen Druck und mit der Möglichkeit, alles zu sehen, was einem interessierte. Die gemeinsame Behandlung der Patienten gab immer wieder lehrreiche Diskussionen und fehlendes Fachwissen fiel wenig ins Gewicht. Ich wurde auf angenehme Weise an das psychiatrische Gespräch herangeführt. Auf Wunsch erhält man für ganz vieles eine Beobachtung und ein wirklich konstruktives Feedback.
Assistenten und Pflegende scheuen sich auch nicht, einem zu Grilladen u.ä. einzuladen.
Ich war zwar nur kurze Zeit in Pfäfers, hatte aber mit akuten Psychosen, Depressionen und Persönlichkeitsstörungen einen breiten Einblick in die Psychiatrie.
Der Hacken an der Sache? Pfäfers ist keine Weltmetropole und tatsächlich ziemlich abgeschottet. Aber die schöne Umgebung gepaart mit etwas Wanderfreude machten das wett.
Bewerbung
Hatte ca. 1,5 Jahre vor Stellenbeginn angerufen, ob was frei sei. Danach lief alles problemlos.
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Patienten aufnehmen
Briefe schreiben
Patienten untersuchen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Unterkunft gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
1100
Gebühren in EUR
310

Noten

Team/Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen des PJlers
1
Klinik insgesamt
2
Unterricht
3
Betreuung
1
Freizeit
2
Station / Einrichtung
1
Gesamtnote
1

Durchschnitt 1.4