PJ-Tertial Thoraxchirurgie in Klinikum Bogenhausen (9/2019 bis 12/2019)

Station(en)
12
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Hier auf dieser kleinen Station kann man ein Monat im Rahmen des Chirurgietertials verbringen.
Morgens um 7 45 Uhr gehts los mit der Frühbesprechung. Danach macht man die Blutabnahmen oder geht in den OP falls offen operiert wird (ist jedoch meistens nicht der Fall). Die Ärzte (besonders der Assistenzarzt) besprechen gerne mal mit einem die Patienten, die gerade auf Station sind. CT und Röntgenbilder werden gezeigt, Krankheitsbilder werden erklärt, Fragen beantwortet. Es herrscht eine freundliche Stimmung, mittags gehen alle zusammen essen.
Man hilft bei den Aufnahmen, Drainagen ziehen, Briefe schreiben, Reha-Anträge ausfüllen, assistiert bei offenen Ops.
Meiner Meinung nach eine gute Wunschrotation.

Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Bildgebung
Repetitorien
Fallbesprechung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Blut abnehmen
Rehas anmelden
Briefe schreiben
Chirurgische Wundversorgung
Patienten aufnehmen
Mitoperieren
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
1
Betreuung
2
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.47