PJ-Tertial Chirurgie in Klinkum Nordfriesland (5/2019 bis 9/2019)

Station(en)
Unfall-, Gefäß- und Allgemein/Viszeralchirurgie
Einsatzbereiche
OP, Station, Notaufnahme, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Regensburg
Kommentar
Hey ihr angehenden PJler,
ich kann nur jedem von euch empfehlen, ein Tertial in Husum in der Chirurgie zu machen! Insgesamt ist es ein recht kleines Haus, sodass man schnell Anschluss findet und gut integriert wird. Als PJler genießt man auch sehr viele Freiheiten: z.B. konnte ich meine Rotationen komplett frei wählen und auch selbst entscheiden wo ich wie lange bleibe. Zwar wird man wie überall in OPs zum Hakenhalten eingeteilt, aber man hat genug Spielraum die meiste Zeit mit Assistenzen im OP, auf Station, beim Briefeschreiben oder anderweitig zu verbringen.
Zu den einzelnen Abteilungen:
--> Unfallchirurgie: hier hab ich die meiste Zeit im OP verbracht und viel Haken gehalten oder assistiert. Von Knie- u. Hüft-TEPs, der Versorgung von Knochenbrüchen über Handchirurgie bis hin zur Wirbelsäulenchirurgie hab ich hier alles gesehen.
--> Gefäßchirurgie: diese Abteilung ist sehr klein, macht aber mit Abstande die beste Lehre! Hier habe ich die Visite dokumentiert, Briefe geschrieben, die 1. Assistenz im Op übernommen, Nähen gelernt und die Diagnostik in der Sprechstunde mitgemacht.
--> Allgemein-/Viszeralchirurgie: diese Station war leider gerade etwas im Umbruch, als ich da war. Nichtsdestotrotz habe ich auch hier Briefe geschrieben, war bei OPs dabei und durfte bei Laparoskopien die Kamera führen und immer zunähen.
--> Notaufnahme: Die ZNA in Husum wird von den Assistenten besetzt, sodass man sich hier jeden Tag wieder auf einen neuen Kollegen einstellen muss. Aber bei den meisten durfte ich nach Absprache komplett selbstständig arbeiten. Das heißt: Anamnese, körperliche Untersuchung, Ultraschall und nach Absprache Anmelden von Röntgen oder CT. Schnittwunden habe ich selbstständig nähen und versorgen dürfen. Auch konnte ich Patienten aufnehmen und Medikamente und andere Therapien anordnen. Hier hab ich echt viel gelernt.

Zum Thema Unterricht: der findet hier regelmäßig 1x die Woche statt und behandelt die wichtigsten, prüfungsrelevanten Themen. Meistens waren die Oberärzte hier echt motiviert und haben versucht, ihre Themen anschaulich darzustellen. Auch kann man den Unterricht von Innerer und Anästhesie besuchen. Hinzu kommt eine Vorlesungsreihe am UKE, zu der man alle 4 Wochen freitags von 10:15 bis 13:30 Uhr fahren muss. Ich würd's mal so sagen: sie hat Höhen und Tiefen...

Und noch ein paar allgemeine Punkte: Man kriegt hier Frühstück und Mittag kostenlos gestellt und kann sich sogar zum Abendessen was mitnehmen. Ein Zimmer im Personalwohnheim gehört auch dazu. Die Zimmer sind groß, hell und mit Balkon. Duschen und Klo sind auf dem Flur und überwiegend in gutem sauberen Zustand. Die Küche ist klein und sehr unterschiedlich ausgestattet, fürs nötigste reicht es aber ;) Nur Wlan gibt es abgesehen vom teuren Vodafone-Hotspot bisher nicht.
Im Sommer hat Husum mit dem Binnenhafen und der kleinen Altstadt viel Charme. Die Lage an der Nordsee ist natürlich unbezahlbar! Wer Lust auf Party und Kultur hat, sollte zwar nicht unbedingt herkommen, aber mit den kleinen Cafes, Restaurants und Kunsthandwerkermärkten hat Husum trotzdem seinen Reize. Und Ziele wie Sylt, St. Peter-Ording oder auch Hamburg sind mit der Bahn gut zu erreichen.
Bewerbung
Als Externe musste ich mich über die Uni Hamburg bewerben und hoffen, dass noch ein Platz für mich frei war. Da kann man leider gar nicht ins Auswahlverfahren eingreifen.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Tätigkeiten
Braunülen legen
Rehas anmelden
Notaufnahme
Briefe schreiben
Blut abnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Mitoperieren
Patienten aufnehmen
Untersuchungen anmelden
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Unterkunft gestellt
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
410€

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
2
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.27