PJ-Tertial Unfallchirurgie in Universitaetsklinikum Schleswig-Holstein - Campus Luebeck (8/2019 bis 10/2019)

Station(en)
Station, OP
Einsatzbereiche
OP, Station
Heimatuni
Luebeck
Kommentar
Station massiv unterbesetzt, dadurch erfolgt keine Einarbeitung auf Station und keine Erklärungen. Man legt PVKs und nimmt Blut ab und schreibt Briefe, allerdings wird auch hier einem nicht erklärt, worauf hier Wert gelegt wird. Im OP teilweise nur Hakenhalter, teilweise darf man einiges machen, je nach Operatur*in.
Insgesamt wird im OP total mit Student*innen gerechnet und man ist eine unbezahlte Arbeitskraft.
Die Assistenzärzt*innen und Oberärzte sind überwiegend nett, können die Personalsituation jedoch nicht kompensieren.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Sonst. Fortbildung
Repetitorien
Nahtkurs
Tätigkeiten
Mitoperieren
Braunülen legen
Botengänge (Nichtärztl.)
Blut abnehmen
Briefe schreiben
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
4
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
5
Stimmung Klinik
5
Unterricht
3
Betreuung
6
Freizeit
3
Lehre auf Station
5
Insgesamt
4

Durchschnitt 4.27