PJ-Tertial Psychiatrie in Vitos Klinikum (5/2019 bis 9/2019)

Station(en)
Station 8 (Persönlichkeitsstörungen, Dialektisch Behaviorale Therapie) , Martinshof
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Ein Mekka für Studenten, die sich für die Psychiatrie und Psychotherapie interessieren

Bereits vorher hatte ich mich informiert, ob ich auf die DBT-Station gehen kann. Dass das gleich geklappt hat, fand ich ganz toll. Überhaupt wird man in der Vitos Klinik Gießen als PJler sehr intensiv einbezogen in die Entscheidungen, was man schwerpunktmäßig gerne lernen möchte. Mehrfach wurde ich gefragt, was ich mir gerne ansehen möchte. Im Rahmen mehrerer Einzelgespräche mit dem Chefarzt im Verlauf des PJs kann man seinen Lernfortschritt sowie individuelle Wünsche/Vorstellungen thematisieren. Das finde ich für ein PJ sehr erstaunlich. Es wurde alles unternommen, um einen guten Kontakt zu den PJlern aufzubauen und zu halten.
Von Beginn an durfte ich eigene Patienten psychotherapeutisch behandeln. Durch häufige Teachings wurde ich hierbei sehr gut unterstützt. Es fanden regelmäßige Teachings beim Chefarzt und der stellvertretenden Chefärztin statt. Diesen Unterricht in sehr kleinen Gruppen habe ich als sehr hilfreich erlebt. Man hat sehr viel Zeit, seine Fragen zu stellen. Der Unterricht selbst war extrem gut: Beispielsweise waren die wiederholten Besprechungen zum psychopathologischen Befund richtig gut und hilfreich: Anhand anschaulicher Beispiele konnte man die wesentlichen Aspekte gut nachvollziehen und voneinander abgrenzen. Darüber hinaus gab es mehrfach pro Woche die Möglichkeit, an Fortbildungen teilzunehmen.
Auf der Station als auch in der Tagesklinik (Martinshof) wurde ich sehr gut aufgenommen. Meine Arbeit wurde sehr gewertschätzt. Gleichzeitig konnte ich immer nachfragen, wenn mir etwas nicht klar war und ich Unterstützung gebraucht habe. Diese Atmosphäre hat es mir als PJler sehr einfach gemacht. Die Zusammenarbeit mit den Kollegen an beiden Einsatzorten war wirklich hervorragend. Es herrscht eine grundsätzliche wertschätzende Stimmung der Mitarbeiter untereinander, die man auch im Patientenkontakt wiederfindet. Das hat mir sehr gut gefallen. Es bestand darüber hinaus jederzeit die Möglichkeit, auch auf anderen Stationen an den Lehrvisiten teilzunehmen (an der Visite der eigenen Station konnte ich jede Woche teilnehmen). Dies lies sich völlig unkompliziert umsetzen. Man war jederzeit als Student gerne gesehen. Meine Oberärztin, die Stationsärztinnen sowie die Psychologische Psychotherapeutin waren jederzeit für Fragen offen und haben mich in Gespräche mitgenommen. Anschließend gab es die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Dinge zu diskutieren.
Die Vitos Klinik Gießen ist ein Mekka für Studenten, die sich für die Psychiatrie und Psychotherapie interessieren. Sie ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen.
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Patientenvorstellung
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Blut abnehmen
Briefe schreiben
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00