PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Kantonsspital Graubuenden (6/2019 bis 8/2019)

Station(en)
Allgemeinchirurgie
Einsatzbereiche
Station, OP
Heimatuni
Bern
Kommentar
Super Stimmung auf der Chirurgie. Alle sind sehr nett. Gutes Verhältnis zu Assistenzärzten, Oberärzten und auch leitenden Ärzten.

Man wird regelmässig im OP als 2. Assistenz eingesetzt, wobei man ein sehr breiten Spektrum an Operationen zu sehen bekommt (Thorax-, Gefäss-, Viszeral-, Neuro- und Allgemeinchirurgie sowie Orthopädie und Urologie). Während der OP erklären die Operateure gerne, wenn es die OP zulässt. Häufig darf man am Ende der Operation zunähen.

Auf der Station hat man hingegen nicht viel zu tun. Man läuft auf den Visiten mit, macht Verlaufseinträge und darf Patienten untersuchen. Verantwortung hat man jedoch keine. Wenn man keiner OP zugeteilt ist, dann hat man viel Freizeit um zu lernen usw.

Personalhaus ist ein bisschen alt, hat jedoch fantastische Aussicht. Chur bietet sehr viel Freizeitmöglichkeiten (Wandern, Jogging, Biken, Klettern usw.)
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Nahtkurs
Patientenvorstellung
Bildgebung
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
1000

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07