PJ-Tertial Herz-/Gefäßchirurgie in Klinikum Wels-Grieskirchen (5/2019 bis 7/2019)

Station(en)
Herz-/Gefäßchirurgie
Einsatzbereiche
Diagnostik, OP, Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Regensburg
Kommentar
Das Tertial in der Herz-und Gefäßchirurgie in Wels war mein 1.Tertial und bisher der beste Teil von meinem PJ. Ich hatte vielfältige Aufgaben und durfte wirklich Verantwortung übernehmen (Aufnahmen, Kurvenbetreuung inkl eigenständiger Anforderungen und Medikationsvorschläge), Nähen im OP, Untersuchung der Patienten in der Doppler-Sprechstunde, Drainagen- und Schrittmacherdrahtentfernung...
Die Turnusärzte waren auch super motiviert viel zu erklären und gerade durch die selbstständige Kurvenführung konnte ich viele praktische Dinge lernen.
Die Stimmung im OP ist zwar im Vergleich mit anderen Bereichen der Chirurgie durchaus etwas angespannt und ein rauerer Umgangston ist normal, aber wenn man das nicht auf sich bezieht, sieht man spannende OPs und kann auch selbst einiges machen.
Fortbildungen wurden zwar wöchentlich angeboten, leider ging es sich bei mir zeitlich aber nur einmal aus daran teilzunehmen.
Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit für 85€/Nacht Rufbereitschaften zu übernehmen.
Die Organisation im Vorfeld hat einwandfrei funktioniert und bei Bedarf wird ein kostenloses Zimmer zur Verfügung gestellt.
Alles in allem kann ich jedem, der gerne Verantwortung übernimmt, ein PJ hier nur empfehlen.
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Patienten aufnehmen
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Braunülen legen
Blut abnehmen
Röntgenbesprechung
Eigene Patienten betreuen
Untersuchungen anmelden
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Unterkunft gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
650

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
4
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.27