PJ-Tertial Innere in Agaplesion Diakonie-Klinikum Hamburg (3/2019 bis 6/2019)

Station(en)
A3,C3,ZNA
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Hamburg
Kommentar
Pro:
Nettes Team, nette hilfsbereite Pflege, Rotation in die Funktionen.
Modernes Haus, breites Spektrum, da es eine allgemeine Innere ist. Daher gut für Studenten, die Innere machen wollen.
Freiwilliger Samstagsdienst, dafür einen beliebigen Tag frei unter der Woche - ein sehr guter Deal.
Eigene Patienten bei Bedarf. Betreuung sehr abhängig vom Assistenten.
Unterricht ist oft ausgefallen, aber man kann viel zB während der Visite fragen.
Contra:
Teils sehr viel Blut abnehmen und Zugänge legen, aber das ist wohl auf der Inneren immer so.
Wenig "coolere" eigenständige Arbeiten wie zB. Punktionen.
Leider schlechtes Essen.;-)
Bewerbung
1.5 Jahre, sehr gefragt!
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Bildgebung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Röntgenbesprechung
Eigene Patienten betreuen
Blut abnehmen
Braunülen legen
Patienten aufnehmen
EKGs
Untersuchungen anmelden
Briefe schreiben
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
3
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
2

Durchschnitt 2.00