PJ-Tertial Orthopädie in Annastift (3/2019 bis 7/2019)

Station(en)
1-8
Einsatzbereiche
OP, Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Hannover
Kommentar
Orthopädie im Annastift ist nur zu empfehlen!!! Stumpfes Hakenhalten ist aufgrund von Bezahlstudenten im OP eine Seltenheit!
Das Annastift ist in Departments eingeteilt. Die Rotation ist durchaus individuell zu gestalten. Ich bin durch alle Abteilungen rotiert (5 Wochen Fuß, 3 Wochen Kinder, 4 Wochen Sport, 4 Wochen Endo/WS -> gemeinsame Nachmittagsbesprechung). Fand ich im Hinblick auf das Examen nicht schlecht, auch wenn mich manche Dinge selbstverständlich mehr interessieren als andere.
Erster Tag: 7.30 Uhr im Sekretariat von Prof. Stukenborg-Colsman. Dort erhält man Essensmarken, ein Telefon und man erfährt die Station auf die man muss. Frau Clausnitzer (Sekretärin) rief für mich einen Arzt an. Mit dem traf ich mich auf Station 1. Dort ließ ich mein Sachen. Dann ging es mit der Visite los.
Visite beginnt sonst um 7.15-7.25 Uhr (je nach Department). Jeden Montag gibt es um 7.20 Uhr eine Frühbesprechung. Man bespricht die Fälle vom Wochenende (Revisionen, Notaufnahme gibt es im Annastift nicht, da rein selektives Haus!) und sonstiges. Jeden 1. Montag im Monat gibt es eine Fortbildung. Die sind auch für PJler sehr lehrreich!
Besonderheiten der Departments während der Visite: Im Fußdepartment wird nur gewickelt, keine Pflaster, OÄ laufen in der Regel mit. Im Endoteam erfolgt Mittwochs eine Komplikationsvisite mit Beginn um7.20 Uhr auf Station1. Station 8 (Endo und WS) ist größtenteils eine Privatstation. Da erfolgt i.d.R. die Visite mit dem Chef. Im Kinderdeparment erfolgt die CA-Visite montags. Mittwochs gibts noch eine OA-Visite. Das Sport-Team hat mittwochs die CA-Visite. OÄ laufen immer mit.
Um 8 Uhr gehts bei Einteilung runter in den OP. Oder ins ambulante OP-Zentrum im Nebengebäude. Dort kann man vor der OP bei der Lagerung helfen, Bilder aufrufen, die Aufklärung aufhängen/kontrollieren. Abwaschen ist irgendwann PJler Aufgabe. Die Schwester unterstützen einen aber zu Beginn super, damit man alles richtig macht.
Alternativ zum OP kann man sich in die Sprechstunden setzen. Je nach Wochentag haben die Departments und Ärzte ihre eigenen Sprechstunden. Steht aber alles im Dienstplan, genau wie die Tel.nr. Einfach anrufen und fragen.
Oder: Aufnahmen. Dabei kann man mit Arztbriefen schreiben oder Untersuchungen helfen. Natürlich muss auch mal die eine oder andere Aufklärung vorgeschrieben werden.
Essen ist oft möglich. Zwischen den OPs einfach mal fragen, ob Zeit ist. In der Sprechstunde oder Aufnahme ist das natürlich immer möglich.
Eine Nachmittagsbesprechung erfolgt in den Departments. um 3 Uhr im Fuß-Dep, um 14.30 Uhr Endo/WS, zwischen 2 und 3 Uhr bei den Kindern und täglich unterschiedlich im Sport-Dep. (je nachdem, wann der erste OA aus dem OP kommt)
Anschließend gibt es noch Kleinigkeiten zu erledigen: Stationsliste (für die Visite morgens) aktualisieren, E-Briefe für den nächsten Tag, Listen (Labor, Mibi, Physio) kreuzen,...
In der Regel kann man zwischen 3 und 4 Uhr nach Hause gehen.

Generell ist jeder nett und bereit, einem was zu erklären. Eigeninitiative zeigen! PJ-Unterricht gibt es zwar nicht, habe ich aber auch nicht vermisst. Jeder erklärt mal was zwischendurch, malt was auf oder veranschaulicht anderweitig.
Dabei sind besonders hervorzuheben:
- Mitlaufen in der Aufnahme mit Assistenzarzt L.T. Wir haben uns zwischendurch immer mal hingesetzt und Röntgenbilder oder MRT-Bilder besprochen.
- Sprechstunde oder OP mit OA T.F. Er erklärt super viel und verständlich!
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Punktionen
Röntgenbesprechung
Gipsanlage
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Braunülen legen
Mitoperieren
Untersuchungen anmelden
Botengänge (Nichtärztl.)
Briefe schreiben
Chirurgische Wundversorgung
Patienten aufnehmen
Eigene Patienten betreuen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
650

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07