PJ-Tertial Chirurgie in Klinikum Leer (12/2018 bis 4/2019)

Station(en)
Orthopädische-/ Unfallchirurgische, sowie Algemein-/Viszeralchirurgische Station
Einsatzbereiche
Station, OP, Notaufnahme
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Positives:
Regelmäßige Patientenaufnahmen möglich, die im Nachhinein besprochen werden.
Bei persönlichem Engagement bestand Bereitschaft den PJlern etwas beizubringen. Es bestand dann auch durchaus die Möglichkeit angeleitet Sonografie, Punktionen oder kleine chirurgische Wundversorgung durchzuführen.
Wenig Blutentnahmen.
Mehr oder weniger regelmäßiger PJ-Unterricht.
Überwiegend sehr nettes Team.
Insbesondere in der Orthopädie-/Unfallchirurgie sehr engagierte Oberärzte.
Unterstützung beim Hakenhalten und Erledigen der Neuaufnahmen durch Hospitanten und weitere PJler.
Von Seiten der Verwaltung sehr gut organisierter Ablauf des PJ. Auch ein eigener Zugang zur Klinik-Software war möglich. Ein Telefon gab es nach einigem Suchen auch.

Negatives:
Der Einsatz der PJler ist schlecht geplant. Es gibt keinen festen Ansprechpartner für die PJler, sodass man sich gerade zu Beginn des Tertials die Einsatzbereiche weitgehend selbstständig suchen musste.
Der Fokus lag darauf, dass immer jemand zum Hakenhalten und für die Aufnahmen auf Station zur Verfügung stand.
Eine Rotation in die Notaufnahme war nicht vorgesehen, dies war nur tageweise möglich.
Nicht alle Assistenzärzte konnten/ wollten Lehre betreiben (das ist ja aber fast überall so).
Es bestand eine zum Teil nicht unerhebliche Sprachbarriere (trotzdem waren die betreffenden Personen sehr nett und bemüht).
Teilweise sehr gewöhnungsbedürftiger Umgangston im OP.
Unterricht
4x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Patienten aufnehmen
Briefe schreiben
Punktionen
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Braunülen legen
Notaufnahme
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Unterkunft gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
650
Gebühren in EUR
ca. 350

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
2
Betreuung
3
Freizeit
2
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 2.00