PJ-Tertial Chirurgie in DRK-Krankenhaus Moelln-Ratzeburg (3/2019 bis 6/2019)

Station(en)
Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie, Notaufnahme, NEF
Einsatzbereiche
OP, Station, Notaufnahme
Heimatuni
Luebeck
Kommentar
Das DRK-Krankenhaus in Ratzeburg ist ein sehr kleines Haus. Es gibt zwei chirurgische Stationen auf denen man halb halb eingeteilt. Insgesamt gibt es drei OP-Säle und einen septischen Saal. Außerdem hat man auch immer die Möglichkeit, in die Notaufnahme zu gehen. Bei Interesse kann man auch auf dem NEF mitfahren, allerdings sollte man sich selber um Stiefel und Hose kümmern. Klinikkleidung wird gestellt, man muss sich nur Schuhe mitbringen. Außerdem erhält man auf Wunsch einen Parkchip mit dem man kostenlos auf dem Parkplatz direkt an der Klinik parken kann. Das Mittagessen erhält man zu Mitarbeiterpreisen. Es gibt die Möglichkeit ein Zimmer im Wohnheim zu bekommen. Allerdings sollte man vorher nachfragen, ob überhaupt etwas frei ist. Die Kosten werden von der Aufwandsentschädigung abgezogen. Die Höhe der Kosten kenne ich nicht. Ich bin mit einer Fahrgemeinschaft aus Lübeck gependelt. Eine Strecke ist in guten 30 Minuten zu schaffen (Auto). Von Kommilitonen habe ich mitbekommen, dass auch ein PJ in Teilzeit (beispielsweise für Mütter) möglich ist. Auch in diesem Fall am Besten vorher einmal anfragen und alles klären. Braucht man außerhalb seiner Urlaubstage frei, gibt es eigentlich auch immer eine Möglichkeit dies zu organisieren und die Zeit anders nachzuarbeiten etc..
Arbeistbeginn ist um 07:15 Uhr auf Station. Raus ist man eigentlich immer um 16:00 Uhr. Mittwochs ist kurzer Tag und um 14:45 Uhr bereits Feierabend.
Auf Station haben wir im Arztzimmer unsere Taschen und Klamotten lagern können. Allerdings gibt es keine Möglichkeit sie wegzuschließen. Auch nicht im OP.
PJ-Unterricht gibt es in der Chirurgie leider keinen. Allerdings ist man immer herzlich eingeladen am PJ-Unterrricht der Internisten teilzunehmen, der wirklich gut ist (3x die Woche).
Es gibt ein PJ-Telefon für die Chirurgen, sodass man jederzeit für OPs oder Untersuchungen etc. angerufen werden kann.
Im OP ist man vor allem Hakenhalter. Aber es wird einem auch immer etwas erklärt und gezeigt. Ab und an kann man auch mal etwas nähen oder klammern. Ich wäre gerne etwas mehr praktisch tätig geworden.
Das Team ist freundlich und erklärt auch gerne bei Fragen. Da das Haus klein ist, kann man sich auch schnell gut ins Team integrieren.
Insgesamt bin ich gerne nach Ratzeburg in die Klinik gefahren und hatte auch Spaß an der Arbeit in der Chirurgie. Das Tertial ist nur so verflogen.
Bewerbung
Intern oder als externer Student über die Uni Lübeck
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Mitoperieren
Patienten untersuchen
Chirurgische Wundversorgung
EKGs
Notaufnahme
Botengänge (Nichtärztl.)
Röntgenbesprechung
Untersuchungen anmelden
Braunülen legen
Punktionen
Blut abnehmen
Patienten aufnehmen
Briefe schreiben
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Unterkunft gestellt
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
400
Gebühren in EUR
Kosten für Unterkunft sind mir unbekannt

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
3
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
3
Freizeit
2
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 2.20