PJ-Tertial Innere in Elisabeth Krankenhaus Halle (5/2018 bis 9/2018)

Station(en)
4D Gastroenterologie und Nephrologie
Einsatzbereiche
Station, Diagnostik
Heimatuni
Halle
Kommentar
4D ist für alle PJler, die wissbegierig sind und etwas lernen wollen eine hervorragende Station, die ich nur weiterempfehlen kann! Die Chefarztvisiten sind super: ja klar man wird viel gefragt, aber genau so lernt man viel. Und der Chef freut sich, wenn man es weiß und wenn man mal was nicht weiß, ist es auch nicht schlimm. Empfehlen kann ich auch nur sich selbstständig einen Patienten zu suchen und das mit den Assitenzärzten abzusprechen..dann kann man den gleich vorstellen und lernt was dabei. Chefarztvisiten sind regelmäßig jeden Mittwoch. Mittwoch Nachmittag ist dann noch ein Fallseminar auch bei unserem Chef. Donnerstag EKG/Diabetes-Kurs und Freitag Untersuchungskurs.
Die Assitenzärzte rotieren regelmäßig, als ich da war hatten wir ein super Team. Die Fachärztin und Oberärzte der Station sind klasse! Nett und hilfsbereit und jederzeit sind Fragen möglich.
Die Arbeitsbelastung als PJler ist hoch, aber es macht Spaß, weil man deshalb gut ins Team integriert ist. Trotzdem kommt man immer pünktlich nach Hause. Man nimmt den Assitenzärzten früh die BE und Flexülen ab (was natürlich auf einer Inneren Station anstrengend sein kann, aber so hab ich Flexülen legen gelernt). Dann nimmt man die Patienten auf und übergibt sie den Assitenzärzten. Dafür darf man auch Aufklärungen, Blasenkatheter legen, arteriell punktieren, sonografieren, Pleure punktieren und relativ häufig Aszites punktieren -alles unter Aufsicht-, wenn man Interesse und Motivation zeigt. Briefe hab ich auch diktiert, weil es mir Spaß gemacht hat, ist aber kein Muss. Aber die Assitenzärzte freuen sich, wenn man ihnen was abnehmen kann.
Ich kann diese Station nur weiter empfehlen!!! Ich hatte dort mein bestes Terital und habe jeden Tag ein Danke bekommen.
Die Schwestern der 4D sind sehr nett.
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Patientenvorstellung
EKG
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Patienten untersuchen
EKGs
Patienten aufnehmen
Eigene Patienten betreuen
Punktionen
Briefe schreiben
Notaufnahme
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
342

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00