PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Kantonsspital Baden (3/2019 bis 6/2019)

Station(en)
Notfall, Orthopädie, Allgemein,-Gefäss,-Viszeralchirurgie, Urologie,
Einsatzbereiche
Station, OP, Notaufnahme, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
LMU Muenchen
Kommentar
Besonders gut gefallen haben mir die Rotationen. Man sieht sehr viele verschiedene Krankheitsbilder und Operative Eingriffe.
Während meiner Zeit war ich 3 Wochen in der Urologie, 3 Wochen in der Notaufnahme und jeweils 5 Wochen in der Orthopädie und Allgemeinchirurgie.
Die vorgesehenen Aufgaben unterscheiden sich je nach Abteilung, aber die allermeisten Assistenzärzte und auch Oberärzte sind sehr nett und wenn man etwas Eigeninitiative zeigt, kann man überall sehr viel lernen.
Natürlich sind die Arbeitstage in der Schweiz lang und die Pikettdienste manchmal etwas "nervig", aber im Grossen und Ganzen lernt man sehr viel.
Ich kann das KSB für das chirurgische Tertial auf jeden Fall weiterempfehlen.
Bewerbung
ca 1 Jahr vorher
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Bildgebung
Nahtkurs
Tätigkeiten
Botengänge (Nichtärztl.)
Gipsanlage
Punktionen
Patienten aufnehmen
Untersuchungen anmelden
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Röntgenbesprechung
Chirurgische Wundversorgung
Mitoperieren
Eigene Patienten betreuen
Briefe schreiben
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
1500 CHF brutto
Gebühren in EUR
220 CHF einmalig Reinigung, 450 CHF Wohnung; Mittagessen zum Mitarbeiterpreis

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
3
Stimmung Klinik
1
Unterricht
3
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.73