PJ-Tertial Innere in Hegau Bodensee Klinikum (7/2007 bis 9/2007)

Station(en)
1. und 2. Klinik
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme
Heimatuni
Freiburg
Kommentar
Innere.. klar v.a. Blut abnehmen und Briefe schreiben.
Insgesamt ein enttäuschendes Tertial, allerdings auch wegen enormen Personalmangels.
Trotzdem überwiegend gute Athmosphäre.

Positiv waren die Möglichkeit, eigene Patienten zu betreuen (in der 1. Klinik) sowie die Zeit auf der Notaufnahme - nirgendwo sieht und lernt man soviel in so kurzer Zeit.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
EKG
Patientenvorstellung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Notaufnahme
Patienten untersuchen
EKGs
Botengänge (Nichtärztl.)
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt

Noten

Stimmung Station
3
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
3
Stimmung Klinik
3
Unterricht
3
Betreuung
3
Freizeit
2
Lehre auf Station
3
Insgesamt
2

Durchschnitt 2.60