PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Spital Frutigen (2/2019 bis 4/2019)

Station(en)
Chirurgie, Notfallambulanz
Einsatzbereiche
OP, Notaufnahme, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Leipzig
Kommentar
Ich kann mich ebenfalls den vorherigen Berichten nur anschließen.

In Frutigen habe ich meine letzte Famulatur gemacht. Es ist ein kleines, aber sehr nettes, familiäres Team. Man hat also auch zu den Internisten Kontakt, da man eben in der Ambulanz, vor allem am WE-Dienst auch internistische Fälle mit betreut.
Wir UHUs haben uns unsere Pikett-Dienste immer selbst eingeteilt. So hatte man eben auch mal frei und konnte in der wunderschönen Gegend, Skifahren, Langlaufen, Wandern...

Im Spital werdet ihr die Basics der Ortho/Unfall und der Visceralchirurgie sehen, so ist vom Kaiserschnitt über die Vaskektomie über Osteosynthesen und Endoprothetik alles dabei. Auch im OP waren alle jederzeit nett, man kann immer Fragen und fühlt sich als Assistent auch sehr wertgeschätzt.
Bewerbung
Bewerbung läuft über Dr. Peter Häflinger. Am besten 1-2 Jahre einplanen.
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
EKG
Sonst. Fortbildung
Nahtkurs
Bildgebung
Tätigkeiten
Röntgenbesprechung
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Mitoperieren
Briefe schreiben
Patienten untersuchen
Gipsanlage
Notaufnahme
Eigene Patienten betreuen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
1058 Franken
Gebühren in EUR
Das Wohnheim kostet 190 CHF, Mittagessen in der Kantine 10 CHF

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.13