PJ-Tertial Gastroenterologie in Sana Klinikum Lichtenberg (1/2019 bis 3/2019)

Station(en)
2A
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Das Tertial im Sana Klinikum in Lichtenberg auf der Gastroenterologie war wirklich toll! Ich habe mich von Anfang an sehr gut aufgenommen gefühlt und hatte ein super liebes, motiviertes und kompetentes Team. Die Hierarchie war flach, dadurch hat man sich getraut alle Fragen zu stellen die aufkamen und die Stimmung war immer locker. Sowohl der Chef, die Oberärzte als auch die Assistenten waren klasse und auch der Kontakt zur Pflege war stets angenehm. Auf Station hat man den Tag mit den Blutentnahmen und Flexülen gestartet, ist dann mit auf Visite gegangen, anschließend hat man Patienten aufgenommen und Briefe geschrieben. Jeden Mittag war eine Team- und anschließend eine Röntgenbesprechung. Wenn Zeit war bestand die Möglichkeit, in der Funktionsdiagnostik dabei zu sein. Außerdem waren 2 Wochen in der (in meinem Fall internistischen) Notaufnahme pro PJler vorgesehen, dort konnte man relativ selbstständig arbeiten und hat echt richtig viel gelernt. Einmal die Woche war eine Stunde PJ-Unterricht und einmal die Woche eine Stunde Bettside-Teaching, beides gut organisiert und abwechslungsreich. Was ich auch als schön empfand war das tägliche gemeinsame Essen um die Mittagszeit mit allen Ärzten und Famulaten meiner Station. Zudem haben wir einige Male privat etwas zusammen unternommen, auch hier hatte ich echt viel Spaß und habe immer sehr gerne Zeit mit meinem Team verbracht.
Alles in allem habe ich in meinem Innere-Tertial wirklich viel Neues dazu gelernt und obwohl ich Chirurgin werden möchte, bin ich immer gerne zur Arbeit gegangen und würde die Klinik und insbesondere diese Station jedem wärmstens weiterempfehlen! Bewerbt euch, ihr werdet es nicht bereuen :)
Bewerbung
im PJ-Portal
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Bildgebung
Repetitorien
Nahtkurs
Prüfungsvorbereitung
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
EKGs
Patienten untersuchen
Untersuchungen anmelden
Briefe schreiben
Blut abnehmen
Röntgenbesprechung
Punktionen
Braunülen legen
Patienten aufnehmen
Notaufnahme
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00