PJ-Tertial Innere in Kantonsspital Zug (1/2019 bis 4/2019)

Station(en)
Allgemeine Innere Medizin (Normalstation und Privat) und Notfallstation
Einsatzbereiche
Notaufnahme, Station
Heimatuni
Essen
Kommentar
+++:
- Team und Arbeit mit den Assis TOP!
- Betreuung durch die Ober- und Kaderärzte sehr gut (Fragen fast immer möglich, manche erklären von sich aus echt viel!)
- Selbstständiges Arbeiten möglich (eigene Patienten, Aufnahmen etc.)
- fachlich sehr kompetente Ärzte.
- Regelmässige Fortbildungen mit sehr gutem praxisnahem Inhalt
- Mittagessen regelmässig möglich (echt lecker, 8.50 CHF für einen grossen Teller vom Buffet)
- gem. Kaffee nach dem Frührapport
- auf der Medizin nur einen Wochenenddienst, kein Pickett
- recht gutes Gehalt (nach Steuern ca. 700CHF übrig)
- sehr modernes Haus (gebaut 2008)

--- :
- keine planmässigen Rotationen auf die Fachabteilungen geplant (Glück gehabt mit 3 Tagen auf der Broncho, 1 geplanter Nachmittag auf der Nephro mit Dialyse)
- teilweise recht lange Arbeitszeiten (normalerweise bis ca. 17.00h/17.30h, selten länger, einmal 07.30h-19.30h)
- 1/2 Stunde bis Zürich und Luzern, Flughafen 45min mit der Bahn.

Ich kann das Zuger Kantonsspital wärmstens empfehlen!!!
Bewerbung
1 Jahr vorher, letzter Platz verfügbar.
Unterricht
Häufiger als 5x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Fallbesprechung
EKG
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
EKGs
Punktionen
Eigene Patienten betreuen
Notaufnahme
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
1650 CHF (inkl 250 Zuschuss fürs Zimmer)
Gebühren in EUR
695 CHF für Zimmer, 95 CHF für Parkplatz

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07