PJ-Tertial Anästhesiologie in Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken (4/2003 bis 8/2003)

Station(en)
A12
Einsatzbereiche
Station, OP, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Mainz
Kommentar
Bestes Tertial überhaupt, Assistenten geben sich wirklich viel Mühe und lassen einen wirklich alles machen. Sehr netter Chef, wahrscheinlich der Beste, den sich man wünschen kann, sehr netter ltd. Oberarzt. Viele Intubationen, vom ZVK bis über Arterie legen alles möglich. Sogar NEF mitfahren und Mitarbeit im Schockraum. Lediglich die Pflege im Op sowie auf Intensivstation ist nervig und lässt einen gerne auflaufen. Ansonsten entschädigt diese Abteilung für alles. Nur empfehlenswert. Tolle Prüfung, tolle Stimmung untereinander. Auf jeden Fall machen!
Bewerbung
Hatte mich beworben jedoch Stelle abgelehnt, weil zu früh.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Prüfungsvorbereitung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Notaufnahme
Patienten untersuchen
Rehas anmelden
EKGs
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
4
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.40