PJ-Tertial Unfallchirurgie in Suedharz-Krankenhaus Nordhausen (11/2018 bis 3/2019)

Station(en)
Unfallchirurgie/Orthopädie
Einsatzbereiche
Notaufnahme, OP, Station
Heimatuni
Greifswald
Kommentar
Man darf selbst entscheiden auf welche chirurgische Station wie lange möchte. Der Wechsel ist komplikationslos möglich. Ich bin volle 4 Monate auf der UCH/Ortho geblieben. Hier entscheidet man selbst wieviel man lernen unf machen möchte und wo man seinen Tag verbringt (OP, Station, Notaufnahme). Das Team integriert einen super, sofern man interesse zeigt. Man bekommt Feedback zu allen arbeiten und ist auch im OP nicht nur der Hakenhalter. Überstunden sind die absolute Ausnahme (wenn man z.b. im OP steht). PJ Unterricht findet normalerweise einmal pro Woche statt, Querbeet durch die Klinik. Selten muss dieser aus Personalgründen ausfallen und ist qualitativ sehr unterschiedlich.
Bewerbung
Einschreibung über die Uni Jena im PJ Portal. Für Studenten aus externen Unis und Unis, die nicht am Portal teilnehmen, ein kleiner Papierkrieg
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Nahtkurs
Bildgebung
Sonst. Fortbildung
EKG
Prüfungsvorbereitung
Tätigkeiten
Mitoperieren
Patienten untersuchen
Chirurgische Wundversorgung
Punktionen
Briefe schreiben
Untersuchungen anmelden
EKGs
Rehas anmelden
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Notaufnahme
Patienten aufnehmen
Gipsanlage
Braunülen legen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
399

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07