PJ-Tertial Kinder/Jugendpsych. in Universitaetsklinikum Dresden (11/2018 bis 3/2019)

Station(en)
FTK und S4 (Tic-/Zwangsstörungen)
Heimatuni
Wuerzburg
Kommentar
Ich konnte im Vorgespräch meine Interessen/Wünsche bzgl. den Stationen äußern.
Gute Betreuung (zB. Zwischen- und Endgespräche mit Oberarzt und Stationsärzten)
Diverse Einblicke möglich (Diagnostik, Ergo, Physio, Reittherapie..)
Zum Teil tolle Teamarbeit (Multimodal)
In einige Therapien (Gruppentherapien, Elterntherapien, Soziales Kompetenztraining) konnte ich mich mit Idee, Vorbereitungen, eigenständig "Therapie-Halten" einbringen!
Schreiben von Anamnesen, körperliche Untersuchung, Konferieren mit ambulanten Therapeuten. Also rundum variabel.
Angenehme Handhabung der Arbeitszeiten (Lockeres "mal früher gehen")
regelmäßig Fortbildungen (2 mal die Woche für Psychologen/Psychiater, 1 mal pro Monat Methodenseminar)
Jederzeit konntest du jemanden fragen, deine Meinung wurde gern (?) angehört und berücksichtigt und wenn du Interesse hast - kannst du dich hier wunderbar austoben- zT haben die Assistenzärzte sich viel Zeit genommen und zB Stationsexternen KH-Bilder oder Medikamente in der KJP zu erklären!

Mein Tipp: Vorher überlegen was oder welche Stationen dich interessieren. Die Therapie- oder Diagnostikbereiche (außerhalb der Station/des Psychiater) eigenständig anschreiben und hospitieren. Es sind rundherum alle sehr freundlich und hilfsbereit.
Bewerbung
Als Externe Bewerberin ca. halbes Jahr Vorlauf per Mail über PJ Beauftragen der Uni Dresden.
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Fallbesprechung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Briefe schreiben
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.47