PJ-Tertial Innere in Spital Riggisberg (11/2018 bis 3/2019)

Station(en)
Allgemeine Innere
Einsatzbereiche
Notaufnahme, OP, Station
Heimatuni
Saarbruecken
Kommentar
Pro: - nettes Team, nette Pflege, viele Berufsanfänger, dadurch oft ähnlicher Status
- interdisziplinäre Notaufnahme, dadurch auch chirurgische Wundversorgung etc.
- eigenverantwortliches Arbeiten
- schöne Lage, direkt an den Bergen, super Aussicht
-super um Basismedizin zu lernen und viel zu untersuchen

Kontra:
- wenig Unterricht, theoretischer Input war mir oft zu wenig
- kein Vollversorger, viele spannende Patienten werden verlegt, kein MRT im Haus, Gastro-Colo nur 2/Woche, wenig Punktionen, keine Intensivstation
- Auto sehr empfehlenswert
- wenig PJ-ler, wir waren am Andang zu 4. am Ende war ich alleine, ich würde empfehlen mit jemand zusammen zu kommen
Bewerbung
- 9 Monate
- einfach das Sekretariat angeschrieben
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
EKG
Bildgebung
Repetitorien
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Briefe schreiben
Rehas anmelden
Chirurgische Wundversorgung
Eigene Patienten betreuen
Notaufnahme
EKGs
Punktionen
Patienten aufnehmen
Untersuchungen anmelden
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
1100
Gebühren in EUR
480 (Zimmer Personalwohnheim)

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.80