PJ-Tertial Innere in Florence-Nightingale-Krankenhaus (9/2018 bis 12/2018)

Station(en)
Pneumologie und Innere Medizin (Gastroenterologie, Onkologie)
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Goettingen
Kommentar
Durchwachsenes PJ-Tertial. Es findet eine Einteilung für acht Wochen in der Lungenklinik und für acht Wochen in der Inneren Medizin statt. Diese beiden Stationen sind recht unterschiedlich zu bewerten. In der Lungenklinik herrscht ein eher kühles Arbeitsklima, wenig Betreuung durch die Stationsärzte (zeitliches Problem) und praktisch keine Betreuung durch die Oberärzte (kein Interesse). Das Team der Inneren Medizin ist insgesamt sehr nett. Hier findet eine deutlich bessere Betreuung durch Assistenz- und Oberärzte statt. Besonders hervorzuheben ist hier Dr. Susanne Heering, OÄ Gastroenterologie, welche sich große Mühe im Umgang mit Patienten und Studenten gibt.

Contra: kein regelhafter Einsatz in der Notaufnahme möglich, da dies von der zuständigen OÄ in der ZINA nicht gewünscht wird. Kein Einsatz auf der Intensivstation möglich. Deshalb nur Einsatz auf Normalstation.
Bewerbung
PJ-Portal
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Repetitorien
EKG
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Blut abnehmen
Braunülen legen
Briefe schreiben
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Botengänge (Nichtärztl.)
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
573,00
Gebühren in EUR
0,00

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
3
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
3
Freizeit
2
Lehre auf Station
2
Insgesamt
3

Durchschnitt 2.60