PJ-Tertial Kardiologie in LKH-Univ. Klinikum Graz (10/2018 bis 1/2019)

Station(en)
Kardiologische Normalstation und Intensivstation
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Graz
Kommentar
Auf der Normalstation ist ganz normale Stationsarbeit angesagt. Patienten aufnehmen, untersuchen, Briefe schreiben, Blut abnehmen, Braunülen legen... Man kann aber trotzdem immer etwas lernen, die Oberärzte die zur Visite kommen sind meistens sehr auskunftsfreudig und beantworten jede Frage ausführlich und zeigen gerne alles was einen interessiert! Eigenengagement ist allerdings gefragt. Das Team wechselt immer, bei mir waren alle super nett!
Auf der Intensivsation darf man dann das Blutabnehmen der großartigen Pflege überlassen und kann verschiedenste andere fortgeschrittene Dinge lernen. Von Pleurapunktion bis ZVK legen ist alles dabei. Auch hier ist Eigenengagement gefragt, dann ist es möglich alles zu lernen was es gibt! Ebenfalls gibt es hier ein tolles Team :) Mir haben die 4 Monate gut gefallen und ich fühl mich in der Kardiologie jetzt recht sicher.
Bewerbung
Bewerbung für Grazer Studis über medonline möglich.
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Patientenvorstellung
EKG
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Patienten untersuchen
EKGs
Rehas anmelden
Punktionen
Briefe schreiben
Patienten aufnehmen
Untersuchungen anmelden
Blut abnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
650

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.33