PJ-Tertial Neurologie in Allgemeines Krankenhaus Wien (10/2018 bis 1/2019)

Station(en)
Station, Ambulanz
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Wien
Kommentar
Bei 2 Monaten ist man nur auf der Station. Bei 4 Monaten je 2 Monate Station und Ambulanz.
Die gesamte Klinik ist sehr nett und man hat sich schnell eingelebt.
Auf der Station macht man die übliche Stationsarbeit. (Aufnahmen, Zuweisungen, Briefe schreiben, Blutabnehmen, etc.)
Auf der Ambulanz sieht man alle möglichen neurologischen Krankheitsbilder, statuiert die Patienten und kann je nach nachdem auch eigene Patienten anschauen.

Im Großen und Ganzen war es ein sehr gutes Tertial!
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Patientenvorstellung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
EKGs
Briefe schreiben
Braunülen legen
Notaufnahme
Blut abnehmen
Röntgenbesprechung
Eigene Patienten betreuen
Untersuchungen anmelden
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07