PJ-Tertial Psychiatrie in Krankenhaus Hietzing (11/2018 bis 1/2019)

Station(en)
2B
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Wien
Kommentar
Ich war an der 2. Psychiatrischen Abteilung in Hietzing. Die Station ist vom Otto-Wagner-Spital Mitte 2018 umgezogen. Kurz: Das Tertial war sehr toll!

Der Primar lädt einen zu einem Einführungsgespräch ein paar Wochen vor Beginn ein und klärt Fragen und gibt einem Unterlagen.

Man beginnt täglich um 8 Uhr mit der Morgenbesprechung. Dienstende meist um 13 Uhr, da geht der Tagdienst heim. Man darf aber auch Dienste mitmachen und sich dafür einen Tag freinehmen.

Ich war auf der Akutstation 2B für Patienten unter 55. Es gibt noch Abteilung für Geronto-, Behinderten- und Kinderpsychiatrie, die man sich auch ansehen darf. Man wird schnell ins Team integriert und macht naturgemäß diverse bürokratische Tätigkeiten (anfordern usw), aber für Patientengespräche bleibt trotzdem immer Zeit. Gegen Ende darf man auch unter Aufsicht selbst welche führen. Intramuskuläre Injektionen darf man auch machen.

Die Pflege war auch sehr nett, wie an jeder Station gibt es ein oder zwei Ausnahmen. Blutabnahmen und EKG macht fast ausschließlich die Pflege, ich habe etwa einmal in acht Wochen Blut abgenommen.

Wöchentlich finden Turnusärztefortbildungen statt, manchmal gibt es auch montags welche für die Assistenzärzte. Ich war im falschen E-Mailverteiler und bekam nur Informationen über Fortbildungen der 1. Psych, die fanden aber etwa alle drei Wochen statt und waren gut.

Insgesamt kann man nicht so viel tun, aber man sieht ein buntes Bild von verschiedensten Patienten und ihren Erkrankungen. Die Arbeit hat dank dem netten Team viel Spaß gemacht und ich habe mich gut integriert gefühlt.
Bewerbung
Ein Jahr vorher. Ich war aber der einzige PJler, also vermutlich auch sehr kurzfristig möglich!
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
EKGs
Untersuchungen anmelden
Patienten untersuchen
Blut abnehmen
Patienten aufnehmen
Briefe schreiben
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
650

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07