PJ-Tertial Geriatrie in Buergerspital St. Gallen (9/2018 bis 12/2018)

Station(en)
2
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Muenster
Kommentar
Einfach super! Ein Assistenzarzt ist anfangs für dich zuständig, der auch vielen jeden Tag mit einem OA bespricht. Mit der Zeit wird man immer selbststsändiger, sodass man auch eigene Patienten betreut und teilweise den Assistenzarzt vertritt. Bei Kompensationstagen nach Wochenendediensten darf man z.B. auch alleine Visite machen, Therapievorschläge vorbereiten, Angehörigengespräche führen, Untersuchungen anfordern und besprechen und und und. Die optimale Vorbereitung auf den Alltag! Zudem nimmt man viele Patienten komplett auf und lernt noch einmal die körperliche Untersuchung von Kopf bis Fuß aus dem FF abzuspulen.
Außerdem ein super super nettes Team! Es wird immer zusammen Mittag gegessen und morgens eine kleine Kaffeepause zusammen gemacht.
Die Fortbildungen finden regelmässig für alle Ärzte zusammen statt. Es ist auch möglich an Tagungen im Kantonspital gratis teilzunehmen. Diese waren teilweise wirklich empfehlenswert! Insgemsamt eine super Zeit!
Bewerbung
Email 2 Jahre im voraus an das Ärztesekretariat
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten untersuchen
Patienten aufnehmen
Briefe schreiben
Röntgenbesprechung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Unterkunft gestellt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
450

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00