PJ-Tertial Notfallmedizin in Allgemeines Krankenhaus Wien (8/2018 bis 11/2018)

Station(en)
6D
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Wien
Kommentar
Das KPJ auf der Notfall ist wirklich sehr zu empfehlen! Man darf/soll selbstständig arbeiten kann aber jederzeit jeden fragen, vom Assistenzarzt bis zum Oberarzt sind wirklich (bis auf ganz wenige Ausnahmen) alle super nett und hilfsbereit und man wird toll ins Team integriert. Was leider ein bisschen schade ist, ist dass auf der Notfall zwar sehr viel Intensivmedizin passiert, man sich als Student aber nicht erwarten sollte viel davon selbst zu machen (z.B. Cava oder Arterie stechen). Dazu kommt man nämlich praktisch nicht, weil es sehr viele junge und motivierte Assistenzärzte gibt, die auch noch lernen und üben müssen und solche Sachen dementsprechend gerne selbst erledigen. Insgesamt aber ein extrem lehrreiches Tertial, das ich wirklich nur jedem empfehlen kann!
Bewerbung
Sobald die KPJ Termine online sind
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Repetitorien
EKG
Fallbesprechung
Bildgebung
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Notaufnahme
Patienten aufnehmen
Eigene Patienten betreuen
Blut abnehmen
Röntgenbesprechung
Punktionen
Briefe schreiben
Patienten untersuchen
EKGs
Untersuchungen anmelden
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
1x / Woche fest
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
650 brutto

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07