PJ-Tertial Gastroenterologie in Universitaetsklinikum Regensburg (11/2018 bis 3/2019)

Station(en)
92
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Regensburg
Kommentar
Das Team und die Betreuung auf der Station 92 (Gastroenterologische Intensivstation) unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Müller-Schilling sind super. Man wird schnell in nahezu alle Abläufe aktiv eingebunden, hat feste Aufgaben und Verantwortung. Alle Ärzte nehmen sich die Zeit für Fragen und haben Geduld, falls es bei der ZVK-Anlage oder der Aszitespunktion durch den PJler mal länger dauern sollte. Stationsarzt Nils Happ, der in der Zeit meines 8-wöchigen Einsatzes die Schichtleitung inne hatte sei hier besonders erwähnt. Durch seine ruhige und kompetente Praktische Anleitung zeigte die Lernkurve bereits in der ersten Woche steil nach oben. Wer an Innerer Medizin/Intensivmedizin interessiert ist, dem kann ich die Station 92 nur wärmstens ans Herz legen!
Bewerbung
Bitte im Sekretariat nachfragen
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Patientenvorstellung
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
EKG
Bildgebung
Prüfungsvorbereitung
Repetitorien
Tätigkeiten
Blut abnehmen
Braunülen legen
Punktionen
Patienten untersuchen
Untersuchungen anmelden
Röntgenbesprechung
Patienten aufnehmen
Botengänge (Nichtärztl.)
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
500

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.27