PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Charite Campus Virchow (9/2018 bis 12/2018)

Station(en)
Leber-/Endokrino-Chir
Einsatzbereiche
OP, Station
Heimatuni
Berlin
Kommentar
Katastrophal. Tätigkeiten wie angegeben. Ärztlich lernt man so gut wie gar nichts. Vergeudete Zeit als billige Arbeitskraft. Falls ihr trotzdem her kommt, seht zu, dass ihr pünktlich nach Hause geht. Euch wird keiner sagen, dass ihr gehen könnt. Einfach machen. Mitdenken nicht erwünscht. "Mitoperieren" würde ich es auch nicht nennen sondern nur Haken so unbequem wie möglich halten und auf keinen Fall versuchen diese zu versetzen oder ein Instrument wie Sauger oder Tupfer verwenden. Menschlich schlimm. Nur Meckereien den ganzen Tag. Furchtbar. Gehe echt geschädigt aus diesem Tertial raus.
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Botengänge (Nichtärztl.)
Chirurgische Wundversorgung
Blut abnehmen
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
4
Kontakt zur Pflege
4
PJler-Ansehen
6
Stimmung Klinik
5
Unterricht
6
Betreuung
6
Freizeit
2
Lehre auf Station
5
Insgesamt
6

Durchschnitt 5.20