PJ-Tertial Pädiatrie in Spitalzentrum Biel (7/2018 bis 9/2018)

Station(en)
Allgemeine pädiatrische und kinderchirurgische Station, Überwachungsstation und Neonatologie, Notfallstation
Einsatzbereiche
OP, Notaufnahme, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Eigenständiges Arbeiten möglich. Steile Lernkurve v.a. durch das Arbeiten auf dem Notfall, dort kann man eigenständig Patienten aufnehmen, Anamnese&Status machen, Diagnostik einleiten und anmelden und dann dem Assistenzarzt/Oberarzt übergeben und weiteres Vorgehen mit ihm besprechen. Arztbriefe werden dann im Anschluss auch selbstständig verfasst.
Gefallen hat mir auch das interdisziplinäre Team aus Pädiatern und Kinderchirurgen. Teilweise schafft man es, die gesamte Behandlung eines Kindes von der Aufnahme auf dem Notfall, über die OP bis hin zum postoperativen stationären Aufenthalt zu begleiten. Auf dem Notfall sieht man sowohl pädiatrische als auch kinderchirurgische Fälle (man konnte zb. auch viele RQWs nähen), das war echt super.
Bewerbung
1 Jahr im Voraus per Mail
Unterricht
4x / Woche
Inhalte
Patientenvorstellung
Repetitorien
Bildgebung
Nahtkurs
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Mitoperieren
Notaufnahme
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Gipsanlage
EKGs
Untersuchungen anmelden
Röntgenbesprechung
Briefe schreiben
Patienten untersuchen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
900

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.13