PJ-Tertial Kinder/Jugendpsych. in Klinik und Poliklinik fuer Psychiatrie und Psychotherapie der Universitaet Regensburg (3/2018 bis 7/2018)

Station(en)
25C
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Regensburg
Kommentar
+ Viel Praxisbezug (körperliche Untersuchungen, Anamnesegespräche, Blutentnahmen, Telefonate und Dokumentationsaufgaben eigenständig möglich)
+ Betreuende Assistenzärzte sehr engagiert, geduldig, nehmen sich viel Zeit für Fragen
+ Persönliche Schwerpunkte in der Ausbildung können nach eigenen Interessen und Wünschen gesetzt werden (z.B. wann/welcher Stationswechsel, Teilnahme an interessanten Fortbildungen/Ambulanzterminen/Helferrunden jederzeit flexibel möglich)
+ Besonders Station 25C: inhaltlich sehr spannende Fälle und durch hohen Wechsel sehr abwechslungsreicher und umfangreicher Einblick in verschiedenste Krankheitsbilder der KJP (geschlossene Akutstation für Jugendliche)
+ Teilnahme am PJ-Unterricht der Erwachsenen-Psychiatrie möglich
- Zum Teil strukturell noch Schwierigkeiten (teilweise je nach Personalsituation kein eigener Arbeitsplatz, PJ-Zugang nicht ausreichend für eigenständiges Verfassen eines Arztbriefs o.ä., ..), die teilweise inhaltliches Mitarbeiten und eigene Initiativen erschweren.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
EKG
Fallbesprechung
Patientenvorstellung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Eigene Patienten betreuen
Blut abnehmen
Botengänge (Nichtärztl.)
Briefe schreiben
Patienten aufnehmen
Patienten untersuchen
EKGs
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
500

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07