PJ-Tertial Chirurgie in Buergerspital Solothurn (5/2018 bis 9/2018)

Station(en)
Allgemein-/ Viszeralchirurgie, Orthopädie/ Unfallchirurgie, Notaufnahme
Einsatzbereiche
OP, Diagnostik, Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Ich möchte mich den guten Bewertungen meiner Vorgänger anschließen. Die darin genannten Informationen sind weiterhin aktuell.
Besonders hervorzuheben sind der sehr gute Umgang miteinander, die Wertschätzung gegenüber den Unterassistenten, sowie die große Eigenverantwortung, gerade in der Notaufnahme.
Wer sich stark für die Chirurgie interessiert, kann viel im OP profitieren, da die allermeisten Operateure gerne Lehre betreiben. Wer lieber Stationsarbeit vorzieht, kann den Assistenzärzten einige Arbeit abnehmen und Patienten unter Supervision selbstständig betreuen.
Bewerbung
1 Jahr
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Bildgebung
EKG
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Repetitorien
Tätigkeiten
Gipsanlage
Poliklinik
Untersuchungen anmelden
Notaufnahme
Chirurgische Wundversorgung
Röntgenbesprechung
Briefe schreiben
Patienten aufnehmen
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Mitoperieren
EKGs
Botengänge (Nichtärztl.)
Eigene Patienten betreuen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Unterkunft gestellt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
1250Sfr netto

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00