PJ-Tertial Chirurgie in Parkkrankenhaus Leipzig-Suedost (3/2018 bis 6/2018)

Station(en)
Orthopädie/Unfallchirurgie/Wirbelsäulenchirurgie; Viszeralchirurgie
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Station, OP
Heimatuni
Magdeburg
Kommentar
Mein Chirurgie-Tertial habe ich in der Orthopädie/Unfallchirurgie begonnen (6 Wochen). Leider ist man dort als PJler überwiegend Hakenhalter und steht entsprechend fast täglich und beinahe den ganzen Tag lang im OP. Leider fällt der Hauptteil der OPs in die Endoprothetik, daher oft eintönig und vor allem anstrengend. Außerdem konnten die klinikinternen PJ-Fortbildungen (mittags) teilweise nicht besucht werden. Bezüglich der Stationsarbeit fallen täglich zahreiche Blutentnahmen/Flexülen an, viel mehr hat man als PJler auf der Station auch nicht zu tun. Gelegentlich Teilnahme an der Visite, sofern keine Einteilung im frühen OP. Diese war mehr oder minder lehrrreich, je nach Oberarzt. Insgesamt Note 3-4.
Es folgten für mich 2 Wochen in der Wirbelsäulenchirurgie, diese war super. Kleines, nettes Team, tolle Athmosphäre. Super lehrreiche Zeit, sowohl während der Visite als auch im OP. Insgesamt Note 1.
Die letzten 8 Wochen verbrachte ich in der Viszeralchirurgie. Hier weniger Einteilung von PJlern im OP bei insgesamt breiterem Spektrum an Operationen. Dafür Teilnahme an der Sprechstunde und prästationären Aufnahmen. Auch hier Visiten-Teilnahme und Blutentnahmen. Allerings auch viel freie Zeit zwischendurch, das kann aber auch der Vielzahl an PJlern geschuldet sein. Positiv hieran: 1-2 freie Tage die Woche, da max. 3 PJler täglich gebraucht werden. Insagesamt Note 2-3.
Zu allen 3 Abteilungen muss man erwähnen, dass es sowohl Früh- als auch Spätbesprechungen gibt.
Erwähnenswert sind außerdem die 399€ Aufwandsentschädigung, die sehr pünktlich gezahlt werden. Auf das Mittagessen gibt es Mitarbeiterrabatt, außerdem kann man auch als PJler in der klinikinternen Apotheke einkaufen gehen.
Alles in allem war es eine schöne Zeit im Parkklinikum. Es gilt wie überall: Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus. Sofern man höflich gegenüber seinen Kollegen ist, bekommt man auch Sympathie und Höflichkeit zurück.
Allen Zukünftigen: viel Spaß!
Bewerbung
Ich habe, wie auch die internen Studenten, das entsprechende Online-Portal genutzt. Außerdem war Herr Kullmann für mich Ansprechpartner, wenn ich Fragen hatte.
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Mitoperieren
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Braunülen legen
Rehas anmelden
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
399

Noten

Stimmung Station
4
Kontakt zur Pflege
4
PJler-Ansehen
3
Stimmung Klinik
3
Unterricht
2
Betreuung
3
Freizeit
2
Lehre auf Station
3
Insgesamt
3

Durchschnitt 3.00