PJ-Tertial Neurochirurgie in Universitaetsklinikum Erlangen (3/2018 bis 6/2018)

Station(en)
NC32/31
Einsatzbereiche
OP, Notaufnahme, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Diagnostik, Station
Heimatuni
Erlangen
Kommentar
Mein Tertial in der NC war wirklich super. Sehr nettes Team und Fragen werden sehr gerne beantwortet. Auf Station gab immer Arbeit zu erledigen: LP, drainage Entfernung, Legen-von Tuohy-drainagen und Entfernung, Legen von PVK‘s, liquor abziehen bei Patienten mit tuohy, Epikrise schreiben, Aufnahme von Patienten, usw. Man is ab und zu auch als zweite Assistant bei Craniotomie oder Wirbelsäule Eingriffe eingeteilt. Aber das kommt leider nicht so oft vor. Deswegen kann man immer die Assistenzärzte fragen z.b. bei der Craniotomie zu assistieren. Hier ist eingene Initiative sehr gefragt. Der Tag fängt um 7 Uhr mit der Station-Visite an und danach kleine Pause. 7:45 frühbesprechung. Die Frühbesprechung ist sehr lehrreich und es werden Bilder von neue Patienten gezeigt und vorgestellt. Danach fängt man mit der Stationsarbeit an bzw. geht man im Op . Um 15:45 ist der Visite auf der intensivestation. Man übergibt die neue Aufnahmen an der Assistenzärzte. Danach kann man eigentlich heim.
Bewerbung
Über das PJ-Portal!
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Prüfungsvorbereitung
Patientenvorstellung
Sonst. Fortbildung
Nahtkurs
Repetitorien
Bildgebung
Tätigkeiten
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Braunülen legen
Patienten untersuchen
Blut abnehmen
Punktionen
Botengänge (Nichtärztl.)
Eigene Patienten betreuen
Rehas anmelden
Mitoperieren
Röntgenbesprechung
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
1
Betreuung
2
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.33