PJ-Tertial Gynäkologie in Spital Rheinfelden (3/2018 bis 5/2018)

Station(en)
Gynäkologie
Einsatzbereiche
Diagnostik, Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Basel
Kommentar
Das Team an sich war absolut wunderbar! Meine Arbeit wurde stets geschätzt und honoriert. Es hat mir grossen Spass gemacht, in der Gynäkologie des Spitals Rheinfelden zu arbeiten. Ich durfte bei vielen Operationen dabei sein und auch selbst Hand anlegen. Damit meine ich nicht nur Haken halten, sondern auch mal zunähen oder andere Dinge. Da ich die einzige Unterassistentin der Abteilung war, hatte ich immer alle Hände voll zu tun und hatte niemals Langeweile. Ich wäre gerne auch länger geblieben als nur 1 Monat. Das einzige, was mir ein wenig gefehlt hatte, war, dass es keinen spezifischen Unterricht für mich gab. Gerne wäre ich an einem Nahtkurs oder an einer Fortbildung beteiligt gewesen. Aber alles in allem ist die Gyni in "Rhyfälde" sehr zu empfehlen! ;)
Bewerbung
1 Jahr
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Fallbesprechung
Bildgebung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Punktionen
Mitoperieren
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Untersuchungen anmelden
Patienten untersuchen
Botengänge (Nichtärztl.)
Patienten aufnehmen
EKGs
Poliklinik
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
920

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
4
Betreuung
1
Freizeit
3
Lehre auf Station
1
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.67