PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Kantonsspital Schaffhausen (12/2017 bis 3/2018)

Station(en)
Chirurgie
Einsatzbereiche
Notaufnahme, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Station
Heimatuni
Marburg
Kommentar
Das ärztliche Team ist sehr nett und es wird stetig versucht, einem etwas beizubringen. Besonders die Chefärztin hat mich positiv überrascht, da sie eine sehr angenehme Art hat und auf ihre Studenten/Mitarbeiter eingeht. Die vier Arbeitsbereiche sind OP, Station, Notaufnahme und prästationäres Ambulatorium. 2 Kontrapunkte Waren für mich die teilweise extrem langen Arbeitszeiten mit 10+ Stunden/Tag plus Diensten und der schwierige Kontakt zu ein paar Pfleger-/innen. Jedoch ist man in Schaffhausen dafür deutlich eigenständiger und lernt mehr. Und bei dem Kontra mit der Pflege wird man dadurch vertröstet, dass quasi jeder andere auch Probleme mit den üblichen Verdächtigen hat.

Alles in allem eine empfehlenswerte Alternative für das (Pflicht-)Tertial Chirurgie. Wenn ich Chirurg werden wollen würde, würde ich hier anfangen.
Bewerbung
1 - 2 Jahre im Voraus
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Chirurgische Wundversorgung
Rehas anmelden
Mitoperieren
Briefe schreiben
Untersuchungen anmelden
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Notaufnahme
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
1000 Franken

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
4
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.27