PJ-Tertial Chirurgie in Westkuestenklinikum Heide (9/2017 bis 12/2017)

Station(en)
Allgemein- und Unfallchirurgie
Einsatzbereiche
Notaufnahme, OP, Station
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Ich habe mit Absicht nicht mein richtiges Tertial angegeben, weil die bei den ganzen schlechten Berichten hier mittlerweile versuchen, die Leute ausfindig zu machen. Und wenn man dann dort im Haus geprüft wird: GUTE NACHT!!!

Trotzdem muss ich es loswerden und andere Leute warnen: Macht dort auf keinen Fall das PJ (zumind. nicht das chirurgische Tertial). Vor allem was sich in der Allgemeinchirurgie abspielt ist unbeschreiblich, aber der Reihe nach...

Unfallchirurgie: Es geht einigermaßen. In der Notaufnahme kann man einiges mitnehmen - anamnestizieren, besprechen, nähen, Röntgen beurteilen, usw. Auf Station ist es ein bisschen langweilig und im OP ist man hauptsächlich bei Hüften und Knien als 2. Assistenz eingeteilt. Die Stimmung ist meist ganz gut, man kann auch im OP so einiges mitnehmen "fürs echte Leben".

Allgemeinchirurgie: Wenn man das hier kennengelernt hat, dann hat man keine Lust mehr auf den Job ;-) Die Stimmung ist unglaublich schlecht, viele Oberärzte und einer der Chefärzte sind chronisch schlecht gelaunt und lassen das gerne an den schwächsten Gliedern - entweder einer der ausländischen Assistenten oder die PJler - raus. Es wird gemobbt und intrigiert bis sich die Balken biegen. Einer der Alt-Assistenten redet ständig schlecht über alle anderen - die Chefs, die Oberärzte, die anderen Assistenten und teilweise auch über die PJler, die gerade nicht anwesend sind. Wenn man als PJler eine Frage stellt, kriegt man keine Antwort, sondern wird darauf hingewiesen, wie blöd die Frage doch sei. Am OP-Tisch sind alle grundsätzlich schlecht drauf - die männlichen Oberärzte kreischen dabei rum, die weiblichen maulen einen einfach nur bei jeder Gelegenheit an.

Heide selbst: Ein kleines verschlafenes Nest mit Nähe zur Nordsee, die aber natürlich nur im Sommer von Vorteil ist. "Der größte Marktplatz Europas" ist auch maximal beim ersten Mal sehen spannend, danach ist nur noch gähnende Langeweile und alle sind froh, wenn sie Freitag Nachmittag/Abend da weg sind...

Fazit: Ich ärgere mich sehr, dass ich mit kein anderes Haus gesucht habe. Man kriegt zwar Geld, aber das bekommt man in anderen Häusern auch und da lernt man vielleicht sogar wenigstens ein bisschen was.
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Botengänge (Nichtärztl.)
Braunülen legen
Patienten untersuchen
Blut abnehmen
Notaufnahme
Briefe schreiben
Mitoperieren
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Unterkunft gestellt
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger

Noten

Stimmung Station
5
Kontakt zur Pflege
5
PJler-Ansehen
5
Stimmung Klinik
6
Unterricht
3
Betreuung
6
Freizeit
5
Lehre auf Station
5
Insgesamt
6

Durchschnitt 5.47