PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Teaching Hospital Karapitiya (11/2017 bis 3/2018)

Station(en)
Onko-, Allgemeinchirurgie
Einsatzbereiche
OP, Station
Heimatuni
Duesseldorf
Kommentar
Die Oberärzte hatten kein Interesse uns zu unterrichten. Wir haben versucht Interesse zu zeigen aber dies wurde abgewiegelt.
Da wir oft mit den einheimischen Studenten auf Visite waren, waren wir schon mal 20 Leute die sich auf der Station vor einem Bett versammelt haben.
Die Patientengespräche wurden oft auf singhalesisch gehalten (was verständlich ist) jedoch wurden uns die relevanten Inhalte nicht auf englisch mitgeteilt.
Wenn wir den Arzt gebeten haben lauter zu sprechen (alle sprechen sehr leise, was in einer offenen Station mit 20 Studenten inkl Ventilatoren an der Decke und Besuch von anderen angehörigen sehr schwer ist zu verstehen) wir wurden von den anderen Studenten ausgelacht und die Ärzte haben uns nur angeschrien, wie wir auf diese Frechheit kommen würden so etwas zu fragen. Dies passierte uns bei 4 von 5 Ärzten. Nur einer hat es akzeptiert und hat darauf geachtet in unserer nähe zu stehen und lauter zu sprechen.
Dies war sehr sehr schade und von Lehre konnte keine rede sein
Bewerbung
Ich habe mich ein halbes Jahr vorher auf die innere Beworben.
Es war kein Problem zwei Monate vorher nochmal zu wechseln auf Chirurgie
Unterricht
Kein Unterricht
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Gebühren in EUR
800 USD pro Tertial

Noten

Stimmung Station
4
Kontakt zur Pflege
6
PJler-Ansehen
6
Stimmung Klinik
4
Unterricht
5
Betreuung
3
Freizeit
2
Lehre auf Station
5
Insgesamt
4

Durchschnitt 4.20