PJ-Tertial ZMK-/Gesichtschirurgie in Klinikum Bremen-Mitte (12/2017 bis 4/2018)

Station(en)
Station 4 MKG
Einsatzbereiche
Notaufnahme, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Station, OP, Diagnostik
Heimatuni
Goettingen
Kommentar
Das PJ-Tertial in der MKG im KBM hat mir extrem gut gefallen. Ich wurde von dem ersten Tag an als vollwertiges Mitglied des wunderbaren Teams aufgenommen und eingesetzt. Die Tätigkeitsbereiche unterscheiden sich kaum von denen der Assistenzärzte. (Außer das man oft um die richtig nervigen Dinge, wie Dokumentation und Briefe schreiben drum herum kommt) Dabei darf man eigenständig arbeiten und hat aber niemals das Gefühl allein gelassen zu werden. Ich wurde zu jedem Zeitpunkt gefördert und gefordert. Der Abteilungschef Prof. Dr. Dr. Rustemeyer ist sehr daran interessiert, dass man spezielle Operationen aus nächster Nähe sehen kann und erkundigt sich regelmäßig nach Lernfortschritt und Wünschen der Studenten.

Dieses PJ-Tertial hat mich optimal auf die kommende Prüfung M3 vorbereitet und mir ein tollen Einblick in ein insgesamt unglaublich vielseitiges Fach gegeben.

Minuspunkte:
- sind nur beiläufiger Natur: so ist die Gastronomische Versorgung im Krankenhaus eher mangelhaft

Weitere Fragen gerne per Kontaktformular!
Bewerbung
Über das PJ-Portal der Uni-Göttingen
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Patientenvorstellung
Sonst. Fortbildung
Prüfungsvorbereitung
EKG
Tätigkeiten
Röntgenbesprechung
Mitoperieren
Chirurgische Wundversorgung
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Braunülen legen
Briefe schreiben
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Punktionen
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
650

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.47