PJ-Tertial Innere in Elisabeth Klinik (9/2017 bis 12/2017)

Station(en)
2A, Rettungsstelle, Funktionsdiagnostik
Einsatzbereiche
Notaufnahme, Diagnostik, Station
Heimatuni
Marburg
Kommentar
Pro:
- Insgesamt sehr nettes Team von der Pflege bis zu den Chefärztinnen
- breites Spektrum an Innerer Medizin, Schwerpunkt auf Gastroenterologie
- In der Rettungsstelle selbständiges Arbeiten mit Aufnahme und Untersuchung von Patienten (vom betreuenden Assistenten abhängig!!)
- Mitarbeit in der Funktionsdiagnostik war stets möglich, sehr nettes Team
- geregelte Rotationen unter den PJlern

Contra:
- außer dem regelmäßigen EKG-Kurs durch eine OÄ wenig Lehre, bei Chefarztvisiten leider keine Lehre
- Visite häufig nur zum Teil möglich wegen BEs und Braunülen legen
- viele Botengänge, Telefonate, ob man Briefe schreibt und Patienten betreut hängt zu fast 100% vom betreuenden Assistenten ab..
Bewerbung
Bewerbung über PJ-Portal
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Bildgebung
EKG
Tätigkeiten
Röntgenbesprechung
Notaufnahme
Botengänge (Nichtärztl.)
Patienten untersuchen
EKGs
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Blut abnehmen
Braunülen legen
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
-

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
2
Freizeit
2
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 2.07