PJ-Tertial Orthopädie in Kantonsspital Frauenfeld (9/2017 bis 12/2017)

Station(en)
1
Einsatzbereiche
OP, Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Ja, was soll man sagen: Super Team!

Es gab keine spezielle PJ-Fortbildung, dafür tägliches Teaching in der Sprechstunde, im OP und auf Station, was mir persönlich besser gefällt und mehr gebracht hat. Mit Fragen konnte man sich jederzeit an alle wenden. Von der Diagnose- und Indikationsstellung bis zur OP-Vorbereitung, den OPs selber, der Nachbehandlung und Nachkontrollen wird man bei allen Schritten aktiv eingebunden. Es wird alles aus dem orthopädisch-traumatologischen Spektrum operiert und selbst als UHU hat man die Chance bei vielen spannenden OPs direkt am Tisch zu stehen und zu assistieren.

Mir hat es sehr gut gefallen! Wer sich für Orthopädie interessiert und viel lernen will, ist in Frauenfeld genau richtig.

Bewerbung
3 Monate per Mail
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Prüfungsvorbereitung
Patientenvorstellung
Fallbesprechung
Repetitorien
Bildgebung
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
Rehas anmelden
Gipsanlage
Chirurgische Wundversorgung
Mitoperieren
Notaufnahme
Eigene Patienten betreuen
Röntgenbesprechung
Briefe schreiben
Patienten aufnehmen
Untersuchungen anmelden
Botengänge (Nichtärztl.)
Poliklinik
Punktionen
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00