PJ-Tertial Nephrologie in Klinikum Dortmund (9/2017 bis 12/2017)

Station(en)
A 28, Dialyse
Einsatzbereiche
Station, Diagnostik
Heimatuni
Witten/Herdecke
Kommentar
Pro:
-gute Integration in das Stationsteam
-überwiegend guter Kontakt zwischen Pflege und Ärzten
-schnell wird man motiviert zur Eigenständigkeit (unter Supervision Betreuung von eigenen Patienten, Vorstellung in OA und CA-Visiten, Diktieren von Arztbriefen etc. )
-regelmäßig stattfindender PJ Unterricht (fachübergreifend)
-EKG Kurs im Klinikum Dortmund (empfehlenswert)
-auf Station fast tägliches Bedside-Teaching
-als Maximalversorger großes, vielfältiges Patientenkollektiv

Contra:
-leider keine Studientage (Zuständigkeit Uni-Münster)
-PJ Unterricht an 2 Standorten (montags in Mitte und mittwochs in Nord) ohne Auto schwierig zu bewältigen
-feste Rotationsschema zwischen den Standorten grundsätzlich gut, jedoch gibt es am Standort Mitte mehr Fachrichtungen und ein flexibles Rotieren wäre interessant gewesen (zB an einem Standort 2 Fächer)
Bewerbung
Die Bewerbung läuft unkompliziert über die Uni-Münster (Frau Viße) respektive PJ-Portal. Meist genügend freie Plätze, um seinen Wunschort zu erhalten. Im Klinikum Dortmund erfolgt eine Aufteilung des Tertials in 2 Standorten; in der Regel 8 Wochen in Nord (Diabetologie/Pneumologie) sowie 8 Wochen in Mitte (Kardio/Gastro/Nephrologie/Hämatoonko/Endokrinologie).
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Patientenvorstellung
Bildgebung
Repetitorien
Sonst. Fortbildung
EKG
Fallbesprechung
Prüfungsvorbereitung
Tätigkeiten
Patienten aufnehmen
Untersuchungen anmelden
Briefe schreiben
Punktionen
EKGs
Patienten untersuchen
Rehas anmelden
Blut abnehmen
Röntgenbesprechung
Notaufnahme
Eigene Patienten betreuen
Braunülen legen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Unterkunft gestellt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
Aufwandsentschädigung in Höhe von 20€ pro anwesenden Tag

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.40