PJ-Tertial Neurologie in Asklepios Klinik St. Georg (7/2017 bis 10/2017)

Station(en)
C2A, B3
Einsatzbereiche
Diagnostik, Notaufnahme, Station
Heimatuni
Hamburg
Kommentar
Das Tertial in Neuro war mit Abstand mein Bestes.

Pro:
Ich habe auf Station B3 begonnen und habe dort eigene Patienten betreut. Durch die Untersuchung bei Aufnahme lernt man schnell, eine komplette neurologische Untersuchung durchzuführen (was einen sehr gut auf die Prüfung vorbereitet). Ich empfehle dringend, auch auf Station B3 zu gehen! Einige Famus/PJler wollten lieber nur auf C2A sein, weil es dort etwas entspannter zu geht. Aber auf B3 lernt man die neurologische Untersuchung wesentlich besser meiner Meinung nach.
Wer sich motiviert zeigt, lernt wirklich viel: ich habe nachher Lumbalpunktionen alleine, ENG/EMG alleine aber mit Arzt im Raum machen dürfen. Auf C2A habe ich teilweise die Visite der halben Station zusammen mit einem anderen Arzt gemacht, wenn der andere Kollege frei nach Dienst hatte.
Ich bin immer pünktlich (16:30 Uhr), wenn nicht sogar manchmal vor der Zeit gegangen, Überstunden musste man definitiv nicht machen.
Anfangs mussten wir etwas hinterher sein, dass der wöchentliche Neuro-Unterricht stattfindet. Aber das hat sich schnell gebessert und findet jetzt auch regelhaft statt, er ist auch sehr zu empfehlen!

Kontra:
Montags muss man auf B3 wirklich schnell sein, um die Braunülen und das Blutabnehmen zu schaffen UND parallel eigene Patienten aufzunehmen. Da muss man sich zwischendurch dann einfach die Zeit nehmen, denn dabei lernt man am meisten. Einfach offen mit den Ärzten kommunizieren und sagen, dass man jetzt einen Patienten aufnehmen will, bevor man mit den Braunülen weiter macht.
Die Kleidung ist leider grau und dreckig.
Es ist unfair, dass das Essen für Famulanten etwas kostet, wohingegen die PJler kostenlos essen. Aber das ist wohl Asklepios...
Bewerbung
1 Jahr vorher
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Notaufnahme
Braunülen legen
Eigene Patienten betreuen
Patienten untersuchen
Punktionen
Röntgenbesprechung
EKGs
Patienten aufnehmen
Blut abnehmen
Untersuchungen anmelden
Briefe schreiben
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.20