PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Kantonsspital St. Gallen (2/2008 bis 6/2008)

Station(en)
4, 5, 9, 11
Einsatzbereiche
Station, OP, Notaufnahme
Heimatuni
Mainz
Kommentar
Krankenhaus/Chirurgische Klinik
- zu groß: größte nichtuniversitäre Klinik der Schweiz
- zu annonym: bis zum Ende meiner Unterassistentenzeit wussten ca. 50% der Chirurgen, dass es mich gibt und ca. 30% kannten meinen Namen

Aufgabenbereiche
- Station: Aufnahmen, EKGs, BGAs, Verschlussdrücke, Faxen, Kopieren, Zettel sortieren ...
- OP: Haken halten, über die Witze der Oberärzte lachen, selten mal ´ne Naht
- Notaufnahme: war ganz gut, ich durfte 2x innerhalb von 2 Wochen (wow!!!) eine Platzwunde nähen, sonst Aufnahmen

Lerneffekt
- Station: am besten Verpissen, wenn Aufnahmen erledigt! merkt sowieso keiner
- Batterie aus dem Funker nehmen
- Rückmeldung zu von uns erledigten Aufgaben: keine
- der eine oder andere Stationsarzt stellt mal die eine oder andere Frage

Dienste
- im OP zum Haken halten
- man wird auch gerufen, wenn man nicht gebraucht wird und steht dann nur dumm rum. Abends sind in der Regel immer OPs, Nachts musste ich nur ein Mal raus
- unter der Woche: von 17.00 bis 8.00 Uhr
- am Wochenende: von 9.00 bis 9.00 Uhr
- Kompenstation: alle Dienste (außer Freitags) werden mit einem freien Tag ausgeglichen

Mensaessen:
- 8-11 Franken, sehr lecker

Wohnheim:
- ruhig gelegen, direkt bei der Klinik
- Zimmer sind gut, 10 Unterassistenten teilen sich 1 Küche, 2 Toiletten und 2 Duschen. Dies ist in der Regel problemlos möglich.
- waschen und trocknen kostenlos, großer Trockenraum, Bügelzimmer, Musikzimmer, Aufenthaltsraum, Fahrradabstellmöglichkeiten

St. Gallen:
- nette Kleinstadt, auch schön zum Ausgehen

Umgebung:
- traumhaft! Berge und Bodensee sind in sichtweite
- für Sportliebhaber wärmstens zu empfehlen!
Bewerbung
Nicht bewerben!!!
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Notaufnahme
EKGs
Botengänge (Nichtärztl.)
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
800,-

Noten

Stimmung Station
3
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
5
Stimmung Klinik
4
Unterricht
6
Betreuung
5
Freizeit
2
Lehre auf Station
5
Insgesamt
5

Durchschnitt 4.40