PJ-Tertial Neurologie in Bezirkskliniken Schwaben (3/2017 bis 5/2017)

Station(en)
Stroke-Unit, "Normalstation", Notaufnahme
Einsatzbereiche
Station, Diagnostik, Notaufnahme, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Innsbruck
Kommentar
familiäres, sehr nettes und gut eingespieltes Team, Mitarbeiter_innen, die sich freuen, dass man da ist und einem gerne wirklich alles zeigen und machen lassen und untereinander und auch mit der Pflege einen wirklich guten Umgang haben, sehr angenehmen Atmosphäre. Maximal 2 PJler_innen zeitgleich dort. Rotation möglich bzw. geplant. 1x pro Woche fachinterne Neurologie-Fortbildung beim Chef und 1x pro Woche fächerübergreifend mit den anderen PJler_innen des Hauses. Mittagessen immer zusammen. Wohnung und Essen gestellt.
Bewerbung
als "ausländische" Studentin (Innsbruck), ging ganz einfach über die Personalabteilung/Chefsekretariat
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Patientenvorstellung
Bildgebung
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Punktionen
Notaufnahme
Briefe schreiben
Braunülen legen
Patienten untersuchen
Patienten aufnehmen
Röntgenbesprechung
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Blut abnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Unterkunft gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00