PJ-Tertial Anästhesiologie in Westkuestenklinikum Heide (3/2017 bis 7/2017)

Station(en)
Op, Intensivstation, Notarzt
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, OP
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Hervorragendes Tertial, dass ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann.
Ein tolles Team. Breites Spektrum aufgrund der ländlichen Lage. Vertreten sind die üblichen chirurgischen Disziplinen und zusätzlich Geburtshilfe, Neurochirurgie, Thoraxchirurgie und einmal pro Woche herzchirurgische Eingriffe.
Eine Rotation durch alle Bereiche der modernen Anästhesie ist möglich. Inklusive OP, Intensivstation, Schmerzmedizin und Notarztdienst. Selbstgewählte Vertiefungen sind ohne Probleme möglich.
Aktive Mitarbeit (inklusive invasiver Maßnahmen, wie Intubationen, zvk, Arterien, Spinalen usw) ist gewünscht und wird gefördert.
Guter interdisziplinärer Unterricht findet viermal die Woche statt.
Unterkunft und gutes Essen werden kostenlos gestellt. Zusätzlich gibt es noch ca 380€ Gehalt (Höchstsatz für Schleswig Holstein).
Bewerbung
Über die Unis Kiel, Hamburg oder Lübeck.
Unterricht
4x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Nahtkurs
Prüfungsvorbereitung
Repetitorien
Bildgebung
EKG
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Eigene Patienten betreuen
Röntgenbesprechung
Punktionen
Braunülen legen
EKGs
Patienten untersuchen
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Unterkunft gestellt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
380

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00