PJ-Tertial Chirurgie in Westkuestenklinikum Heide (7/2017 bis 9/2017)

Station(en)
C2, C3
Einsatzbereiche
Station, Diagnostik, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme, OP
Heimatuni
Budapest
Kommentar
Ich hatte einen sehr netten Chirurgie-PJ Abschnitt in Heide.
Die Unfallchirurgie war gut aber besonders in der Viszeral hat es mir gefallen, die Stimmung unter den Assistenten war sehr nett, die Oberärzte bemüht, wenn möglich, einem Sachen zu erklären oder beizubringen.
Auch die Stimmung im OP war entspannt, von Rumgeschreie keine Spur.
Ich kann die vorherigen Berichte nicht verstehen, aber eine schlechte Stimmung basiert meiner Erfahrung nach immer auf Gegenseitigkeit und wenn man im WKK ein bisschen Motivation und Engagement zeigt und auch mal eigenständig nachliest, so wird man hier eine nette und vor allem sinnvoll genutzt Zeit verbringen in der man noch einiges lernen kann.
Bewerbung
ca 3 Monate vorher per Mail
Unterricht
5x / Woche
Inhalte
Bildgebung
Fallbesprechung
Patientenvorstellung
Nahtkurs
Tätigkeiten
Poliklinik
Chirurgische Wundversorgung
Braunülen legen
Blut abnehmen
Notaufnahme
Eigene Patienten betreuen
Mitoperieren
Briefe schreiben
Patienten aufnehmen
Untersuchungen anmelden
Gipsanlage
Patienten untersuchen
Röntgenbesprechung
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
377,00
Gebühren in EUR
0,00

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
3
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.20