PJ-Tertial Visceralchirurgie in Westkuestenklinikum Heide (3/2017 bis 7/2017)

Station(en)
Viszeral- Thorax- und Gefässchirurgie
Einsatzbereiche
Notaufnahme, Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, OP
Heimatuni
Hamburg
Kommentar
Je nach Anzahl der PJler wird man häufig im OP eingesetzt, häufig auch als 1. Assistenz. Gerade für Chirurgie-Interessierte ausgezeichnet. Sobald der OP besetzt ist, kann man sich auf die Stationen und die Notaufnahme verteilen und eigene Patienten sehen. Insbesondere die Assistenzärzte sind hoch motiviert und versuchen immer wieder kleine Teachings einzubauen, sofern es der Klink-Alltag erlaubt. In Heide gibt es regulär an den meisten Nachmittagen Lehre.
Bewerbung
Unkompliziert, auch kurzfristig möglich. In meinem Fall über das Verfahren der Uni.
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Repetitorien
EKG
Prüfungsvorbereitung
Tätigkeiten
Röntgenbesprechung
Botengänge (Nichtärztl.)
Blut abnehmen
Braunülen legen
Mitoperieren
Notaufnahme
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Unterkunft gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
400

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
2
Betreuung
2
Freizeit
2
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 2.07