PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf (3/2017 bis 7/2017)

Station(en)
3F/3H
Einsatzbereiche
Notaufnahme, Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, OP
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Mit Abstand das schlechteste Tertial! Man ist der Depp vom Dienst! Die Assistenzärzte schwimmen in ihrer eigenen Inkompetenz (im Regelfall auch auf Grund mangelnder Deutsch Kenntnisse). Die Alt Assistenten sind komplett arrogant, herablassend und selbstverliebt. Der Unterricht ist ok.
Die Aufgaben, die man bekommt, sind die unangenehmen Aufgaben der Ärzte auf die sie keine Lust haben. Erklärungen zu Krankheitsbildern gibt es kaum. In der wöchentlichen Chefarzt Visite werden Pjler vorgeführt.
Der Umgang ist bescheiden.
Das einzige was mich über das Tertial gerettet hat, waren die netten anderen Pjler.
Sonst ist der Laden ein aufgeblasener Schuppen voller selbstverliebter Idioten.
Unterricht
1x / Woche
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Botengänge (Nichtärztl.)
Patienten aufnehmen
Braunülen legen
Blut abnehmen
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger

Noten

Stimmung Station
5
Kontakt zur Pflege
4
PJler-Ansehen
5
Stimmung Klinik
1
Unterricht
4
Betreuung
1
Freizeit
4
Lehre auf Station
5
Insgesamt
5

Durchschnitt 3.73