PJ-Tertial Visceralchirurgie in Krankenhaus Agatharied (3/2017 bis 6/2017)

Station(en)
9/10/IMC
Einsatzbereiche
Notaufnahme, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Station, Diagnostik
Heimatuni
LMU Muenchen
Kommentar
Ich muss sagen ein tolles Tertial.

Wir hatten ein sehr gut organisiertes Tertia, Danke an Dr. Hursie, mit Vorab-Emails, Kleidung, Schlüssel und und und.

Ich habe mich immer sehr wohlgefühlt und bin der Aviszeralchirurgie im ganzen Tertial treu geblieben, da die Unfallchirurgie keine so guten Bewertungen hat.
Das Mittagessen ist kostenfrei und ich glaube das Beste was ich je in einer Klinik gesehen habe. Für die Dienste bekommt man 50€ und ne Menge zu lernen.



Ich kann es nur jedem empfehlen.


Danke an das Team der Viszeralchirurgie
Bewerbung
MECUM, Frau Heiler, Dr. Hursie für Anfragen
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Bildgebung
Nahtkurs
Repetitorien
Prüfungsvorbereitung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Poliklinik
Punktionen
Patienten untersuchen
Patienten aufnehmen
Untersuchungen anmelden
Gipsanlage
Röntgenbesprechung
Briefe schreiben
Eigene Patienten betreuen
Blut abnehmen
Notaufnahme
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
50Euro/Dienst

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07